Logo

 

Projekt: 500€ für Baumaterial- eine private Tierauffangstation in Rumänien muss dringend Ausbesserungsarbeiten vornehmen (erstellt am 08.08.17)

 

Pentru Animale e.V. – Tierhilfe in Rumänien

Unser kleiner Verein kümmert sich schwerpunktmäßig um einige der vielen rumänischen Tierschützer, die sich als Privatpersonen um die Hunde und Katzen auf den Straßen kümmern, Welpen aufpäppeln, verletzte und kranke Tiere zum Tierarzt bringen und bei sich aufnehmen-in einigen Grundstücken warten bis zu 100 Tiere sehnsüchtig auf ihre Chance, von lieben Menschen entdeckt und adoptiert zu werden.

Da in absehbarer Zeit keine politische Lösung in Sicht ist bleibt die Lage in Rumänien trotz der massiven Tötungen, Grausamkeiten in Teilen der Bevölkerung und unermüdlicher Anstrengungen in- und ausländischer Tierschützer unverändert hoffnungslos- das Elend der Tiere auf der Straße ist unvorstellbar, und wir versuchen zu helfen, wo immer es geht. Spendensammeln, Übernahme von Tierarztkosten, Beschaffen von Impfungen/Parasitenschutz, Kastrationsaktionen und Baumaßnahmen stehen hier an erster Stelle.

Wir kennen die Tierschützer und ihre Schützlige persönlich, und halten durch regelmäßige Spendentransporte alle 5 Wochen einen engen Kontakt zu den einzelnen Projekten, derzeit in Rm Valcea, Craiova, Caracal, Bukarest mit weiterem Umland (Giurgiu, Calarasi).  Die größte Freude ist es, unsere vermittelten Glückspilze in ihr Zuhause zu bringen,denn  jede Adoption rettet zwei Leben: das Leben des Passagiers im neuen Zuhause, und eines, das auf den freigewordenen Platz nachrücken und von der Straße geholt werden kann. Alle Lizenzen wie Sachkundenachweis §11, Transportberechtigung (im eigenen Transporter) und Import (TRACES) liegen vor, und die Transparenz über Spenden, Tätigkeit etc wird in unserer Organisation sehr ernst genommen , nach eigenen üblen Erfahrungen, die einige von uns in der Vergangenheit machen mußten….

 

Eines unserer Projekte, das uns besonders am Herzen liegt, ist das ärmlichste Shelter, das

Tierasyl von Alice  in Bukarest/Colentina

Alice versorgt mit ihrem winzigen Einkommen im Hof rund um ihr Haus fast 100 Tiere; es handelt sich größtenteils um Hunde, die von ihren Besitzern auf Müllhalden oder mitten im Nirgendwo entsorgt wurden, alte und kranke Tiere, Hunde , die hilflos auf der Straße umherirrten, weggeworfene Welpen, oder auch viele Findelkinder, die ihr einfach zugelaufen waren.

Das Problem an ihrem Shelter besteht neben bitterer Armut in den Eigentumsverhältnissen-Alices „Haus“ (eine mehr als bescheidene zusammengezimmerte Bleibe) gehört zwar ihr, steht aber auf gepachtetem Grund-sie kann also nichts mit leicht zu reinigendem Beton versiegeln oder sonstige dauerhafte Verbesserungen für ihre Tiere vornehmen, doch eine riesengroße Erleichterung für alle Lebewesen dort gäbe es: LKW-Paletten zum Auslegen der Laufwege und als Liegeflächen für die Tiere!!

Alle irgendwie hingebastelten Gehege stehen auf einer stinkenden Kiesfläche-es gibt in dieser Ecke Bukarests keine Kanalisation, die besseren Häuser haben evtl Versitzgruben, aber die meisten Abwässer landen dort, wo sie anfallen, vor der Tür. Alices Grundstück liegt am tiefsten, und Physik folgt ihren festen Regeln-alles Abwasser der „Nachbarn“ läuft zwischen den Gehegen und sammelt sich in Pfützen bzw Seen. Der verdichtete Boden leitet nichts ab, und die Situaltion in langen Regenperioden ist unbeschreiblich….! Den Geruch mag sich niemand vorstellen! Sogar in Hitzeperioden wie jetzt im Hochsommer trocknet nicht das gesamte Areal ab.

Vor einigen Jahren hat Alice einen Teil des Areals, den Zugang zur Wohnung, zu einigen Zwingern und im Freilauf sowie die Liegeplätze der Hunde mit Paletten aus dem Debakel gehoben, eine praktikable und sinnvolle Lösung. Durch die ständige extreme Witterung (in Bukarest ist es entweder eiskalt, glühend heiß, oder alles in Regen/Schnee ertrunken-gemäßigtes Klima ? Fehlanzeige!) hat der Zahn der Zeit ein leichtes Spiel gehabt und die morschen Hölzer zernagt-zusammen mit der schmierigen Schmutzschicht ist es nicht einfach dort unfallfrei zu laufen und zu arbeiten, die Versorgung von 100 Tieren wird da schnell zum Balanceakt !

Ein Herzenswunsch von Alice wäre es daher, die kaputten Paletten zu ersetzen und die wichtigsten Baumaßnahmen wie Abdichten zerlöcherter Dächer etc vorzunehmen, um die Situation ihrer Tiere ein wenig zu verbessern-bei Regen ist die Lage dort wirklich trostlos ☹

Für die Paletten werden ca 300€ benötigt, mit ca 200€ könnten einige stabile Planen und etwas Stroh für den Winter angeschafft werden, um den alten und schwächeren Tieren etwas minimalen Komfort zu bieten.  Mit 500€ kann man hier in den „Slums“ sehr viel bewirken, denn Alice gesamtes Gehalt wird verschlungen von den Kosten für Futter und medizinische Versorgung (sie hat einige Patienten wie einen kleinen alten Diabeteshund, einige haben Nierenprobleme oder sind blind-doch sie versorgt sie alle!)-daß wichtige Baumaßnahmen dann auf der Strecke bleiben ist verständlich, denn eine gekaufte Palette bedeutet gleichzeitig, daß das Geld für das lebensrettende  Insulin fehlt.

Wir wollen Alice mit diesem Projekt hier unterstützen, ihr Shelter etwas erträglicher zu gestalten-bitte helft ihr dabei !!

 

Viele liebe Grüße,

Susanne von Pentru Animale  

 


Susanne Seitz

Pentru Animale e.V.

Breslauer Strasse 8a

86842 Türkheim

Web: http://www.pentru-animale.de

 

    

Links: Alice                                                              Susanne